Hauptinhalt

Benachrichtigungstext

ORPLID - Aktuell -


Wenn Orplidianer reisen haben sie auch etwas zu erzählen -      
       

Falls jemand davon noch nichts weiß:
Mitglieder vom ORPLID Darmstadt war’n Anfang Oktober in der Schweiz:

In Reimen wird von der Begegnung mit der Partnergemeinde berichtet,
davon, was die 23 Reisenden alles erlebt und gesichtet.

Untergebracht waren wir in Gstaad im Hotel Victoria,
kaum angekommen ging’s schon zur Dorfführung mit Fiona:
Ein Kirchlein hier, ein Chalet dort,
Gstaad präsentierte sich als charmanter Ort.
7000 Einwohner hat es hier,
gleichviele Rindviecher als Tier.

Beim herzlichen Empfang durch Darmstadts Partnergemeinde im Lokal
bewirtete man uns ganz kolossal.

Abends beim Essen kam mancher ins Grübeln,
denn Bier gab’s nur in „Stängli“, „Stangen“ und „Kübeln“.

Die Wanderung durch die sonnige Herbstlandschaft zum Lauenensee hin
war in vielerlei Hinsicht ein wahrlicher Gewinn:
Denn dort angekommen wurde mit Feuer und der liegenden Acht
ein leckeres Schweizer Fondue-Käse cremig gemacht.

Der Sonntag zeigte sich erst grau, doch dann kam die Sonne.
Und überhaupt: Auch dieser Tag war eine Wonne!

Bei der Schlossführung auf Gruyer erfuhren wir vom weißen Kranich auf rot,
der gegnerische Ritter schlug in die Flucht oder brachte ihnen den Tod.

Anschließend in F.W. Caillers Schokoladenfabrik
Probierten wir Schoko – nicht nur ein Stück!

Am Montag wollten wir zum Gletscher oberhalb Gstaad auf 3000 Meter,
doch für diese Unternehmung benötigten wir gutes Wetter.

Leider war dem nicht so: Oben gab’s keine Sicht.
Matthias verkündete: „Rauf fahr’n wir drum nicht!

Ihr könnt heute Morgen shoppen, doch bedenkt,
im Kofferraum des Busses sind die Verhältnisse recht beengt!“

Am Mittag führte uns Frau Bethli durch Saanen, wo sie aufgewachsen
Erklärte viel Historisches und von selbst erlebten Tatsachen.

Zum Beispiel vom ehemaligen Dorfleben und dass sie es einmal war,
die die Glocke um Mitternacht läuten durfte zum neuen Jahr.

Im Heimatmuseum konnten wir alte Trachten, Skier und vieles mehr sehn;
Obwohl eigentlich geschlossen durften wir durch sämtliche Stockwerke gehn.

Die Rückreise nach Darmstadt haben wir angetreten bei Regen.
Doch während unseres Zwischenstopps in Bern war es trocken, welch ein Segen.

Bei unserer Rückkehr spätabends auf dem Vereinsgelände war allen klar:
Die Fahrt nach Saanen war lohnenswert, es war einfach wunderbar!

(Regina Sang-Quaiser)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Euer ORPLID-Darmstadt
Kontakt bitte an:
Orplid-Darmstadt e.V.
- Büro im Vereinsheim -
Weiterstädter Landstr. 50
64291 Darmstadt
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!